„Kleider machen Leute“, sagt der Volksmund, aber reicht ein gutes Outfit wirklich schon aus, um im Job erfolgreich zu sein? Bei Frauen gehen die Meinungen dazu auseinander. Wenn erfolgreiche Geschäftsfrauen in der Öffentlichkeit stehen, wird immer noch viel zu oft über ihre Bekleidung gesprochen als über das, was sie tatsächlich tun. Bundeskanzlerin Merkel erkannte das früh und begann sich hauptsächlich in Hosenanzügen zu kleiden – und beendete damit jede Diskussion darüber, welche neuen Kleider sie gekauft hat.

Aber dennoch spielt das Outfit im Geschäftsleben eine Rolle. Wer sich selbstbewusst kleidet, strahlt Eigenkontrolle aus. Je nach Position werden auch bestimmte Bekleidungsstile erwartet. So sieht man bei Frauen in den Führungsetagen zunehmend gut geschnittene Hosenanzüge in gedeckten Farben. Ein Blick in die Kollektion von NA-KD zeigt, wie groß die Vielfalt heute in Online-Shops ist, wenn es um Business-Bekleidung geht. Das macht es Frauen einfacher, sich ein neues Outfit fürs Büro nach Hause liefern zu lassen.

Mit einem Blazer lässt sich fast alles kombinieren

Der Blazer ist im Büro und bei Meetings für Frauen die einfachste Bekleidung, wenn sie sich dezent und dennoch schick kleiden wollen. Ein Blazer kann mit allen Arten von Hosen kombiniert werden, von der Jeans bis zur schwarzen Stoffhose mit Bundfalte. Unter dem Blazer kann man ein einfaches Top tragen, eine Bluse, ein Hemd oder ein T-Shirt. Je nach Anlass können Frauen sich so im Geschäftsleben flexibler kleiden und sehen immer gut aus.

Frauen können mit ihrer Kleidung Selbstbewusstsein ausstrahlen, was sogar bei der Karriere helfen kann. Dabei muss man keine Abstriche bei der Mode machen, ganz im Gegenteil. Wer sich mit Geschmack kleidet und Stilsicherheit zeigt, kann Geschäftspartner und Kollegen bei Verhandlungen eher überzeugen als wenn man wegen seiner Kleidung negativ gesehen wird.

Umweltbewusste Mode aus Ökobaumwolle

Hinzukommt, dass man mit der Wahl seiner Kleidung auch ein Statement setzen kann: Wer darauf hinweist, dass die Bluse aus Öko-Baumwolle gefertigt wurde oder dass eine Jacke aus dem Recycling stammt, zeigt Verantwortung gegenüber der Umwelt. Das ist heute ein wichtiger Punkt bei Bewerbungsgesprächen.

Immer wieder kommt die Frage auf, was Frauen bei einem Interview tragen sollen. Kleiden sie sich zu gewagt, kann das als Manipulationsversuch ausgelegt werden. Kommen sie in hochgeschlossenem grauen Kleid, gelten sie als langweilig. Deswegen sind Kombinationen so praktisch für Geschäftsfrauen: Sie zeigen modischen Geschmack, Stilsicherheit und sind gleichzeitig eine klare Ansage wenn es um Führungspositionen geht.

Eine Anzughose mit einem kleinen Schlitz an der Vorderseite in Beige macht lange Beine und zeigt dennoch keine Haut. Sie kann perfekt mit einem sommerlichen Top oder einer Bluse kombiniert werden, worüber dann noch ein Blazer getragen werden kann. die gleiche Hose in Schwarz eignet sich dann bestens zu offiziellen Anlässen wie einem Firmenjubiläum.

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.